Google

Hersteller

Unternehmen

Google Inc.

Adresse

1600 Amphitheatre Parkway
Mountain View, CA 94043
USA

Google entwickelt das mobile Betriebssystem Android

In Zusammenarbeit mit erfahrenen Herstellern wie HTC und Samsung hat der Suchmaschinen-Gigant Google die Smartphones Nexus One, Nexus S und das Galaxy Nexus entwickelt und produziert.

Alle drei Smartphones verwenden das hauseigene Betriebssystem Android. Das Nexus One wurde von Google am 5. Januar 2010 erstmals vorgestellt und war in Deutschland kurzfristig erhältlich. Das Smartphone Nexus S wurde am 6. Dezember 2010 gemeinsam mit der Version des Betriebssystems Android 2.3 Gingerbread von Google vorgestellt. Das Galaxy Nexus kam Ende 2011 mit Android 4.0 und unterstützt aktuelle Mobilfunkstandards und lässt sich per W-LAN und Bluetooth vernetzen. Kürzlich hat Google die Mobilfunksparte von Motorola übernommen, es ist davon auszugehen, dass hier in Zukunft weitere Smartphone- und Tablet- Kooperationen mit Google zu erwarten sind. Neben eigenen Smartphones ist das Unternehmen vor allem für die Vermarktung und den Vertrieb von Android über Dritthersteller bekannt. So nutzen z.B Samsung, Sony, Huawei und LG das populäre mobile Betriebssystem. Google konnte mit seiner Software im dritten Quartal 2012 einen Marktanteil von über 70 Prozent erreichen.

Google Pixel 3

Der Software-Riese bringt die dritte Generation seines Smartphone-Flaggschiffs auf den Markt. Mit starker Kamera, purem Android und großem Vollformat-Display.

Top-Features
  • Snapdragon 845-Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 5,5 Zoll Display

Google Pixel 3 XL

Bereits die dritte Generation der Pixel-Familie erblickt das Licht der Welt – mit dem Google Pixel 3 XL präsentiert der Suchmaschinen-Gigant die große Variante seines neuen Top-Modells. Eine verbesserte Kameratechnik, ein scharfes Display sowie neue CPU sind Ausstattungsmerkmale.

Top-Features
  • Snapdragon 845-Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 6,3 Zoll Display

Google Pixel 2

Mit dem Google Pixel 2 (XL) hat der Software-Riese schon die zweite Generation seiner Smartphone-Familie veröffentlicht. Die neuen Handys bringen aktuelle Hardware und ein formschönes Design mit sich. Die von HTC und LG gefertigten Smartphones werden sich gegen Konkurrenten wie dem Samsung Galaxy und Apples iPhone beweisen müssen.

Top-Features
  • Snapdragon 835-Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 12,2 Megapixel Kamera

Google Pixel 2 XL

Mit dem Google Pixel 2 (XL) hat der Software-Riese schon die zweite Generation seiner Smartphone-Familie veröffentlicht. Die neuen Handys bringen aktuelle Hardware und ein formschönes Design mit sich. Die von HTC und LG gefertigten Smartphones werden sich gegen Konkurrenten wie dem Samsung Galaxy und Apples iPhone beweisen müssen.

Top-Features
  • Snapdragon 835-Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 6 Zoll Display

Google Pixel

Mit dem Pixel und dem Bruder Pixel XL bringt Google erstmalig Smartphones, die vollständig im eigenen Hause entwickelt wurden. Die Smartphones sortieren sich im Premiumsegment ein und beeindrucken durch hochwertigste Technik.

Top-Features
  • Snapdragon 821-Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 12,3 Megapixel Kamera

Google Pixel XL

Das Google Pixel XL und der kleine Bruder Pixel sind die ersten Smartphones, die vollständig von Google entwickelt wurden. Die Geräte beeindrucken mit Technik vom Feinsten.

Top-Features
  • 5,5 Zoll Display
  • Snapdragon 821-Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher

Google Nexus 7

Aus der Kooperation von LG und Google ist dieses Tablet entstanden. Mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln werden auf 7-Zoll alle Apps scharf präsentiert. Ein Nvidia Tegra 3 Quadcore Prozessor sichert Zukunftsfähigkeit. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 GB, dieser kann nicht erweitert werden. Maximal 21,6 Mbit in der Sekunde sind mobil möglich, hierfür wird eine zusätzliche SIM-Karte benötigt.

Top-Features
  • Android 4.2
  • 7 Zoll Display
  • NVIDIAᆴ Tegraᆴ 3

Google – Chronik

Oktober 2014

Google verkauft Motorola für knapp 3 Milliarden Euro an den Computerhersteller Lenovo. Google hatte selbst für Motorola Mobility 12,5 Milliarden Dollar bezahlt. Der Internetriese behält aber beim Verkauf an Lenovo zahlreiche Motorola-Patente


2013

Das Chromebook Pixel wird von dem Unternehmen vorgestellt, dieses besitzt einen hochauflösenden Touchscreen, ebenso kann optinal ein LTE-Modul eingerichtet werden, der Vertrieb erfolgt zunächst über Google Play in GB sowie der USA verkauft

Google Keep wird veröffentlicht, ein Dienst für die Verwaltung von Aufgaben und Notizen, zunächst nur für Android verfügbar


2012

meebo, ein Messengerdienst wird aufgekauft und dessen Technik in Google-Produkte übernommen Der Appentwickler Quickoffice wird aufgekauft, später soll Google Apps von der Übernahme profitieren


2011

Google+ wird vorgestellt, ein soziales Netzwerk ähnlich wie Facebook

Das auf Gesichtserkennungssoftware in Bild- und Videomaterial ausgelegte Unternehmen Pittsburgh Pattern Recognition wird aufgekauft

Für 12,5 Milliarden US-Dollar wird die Mobilfunksparte von Motorola übernommen


2010

Google Buzz wird vorgestellt, ein Dienst zum Austausch von Kommentaren und Nachrichten


2009

Über Interest Based Ads können Werbekunden von Google Kunden präziser ansprechen

Google Wave wird vorgestellt, mit diesem Dienst sollen zukünftig Kommunikation sowie Zusammenarbeit online in Echtzeit erfolgen

Die Online-Verwaltung von Datentabellen wird mithilfe von Google Fusion Tables möglich

Der Google Translator erhält ein Toolkit mit dem ganze Dokumente in andere Sprachen übersetzt werden können

Das für mobile Werbung ausgerichtete Unternehmen AdMob wird für 750 Millionen US-Dollar aufgekauft

Teracent, ein Unternehmen welches Banner-Werbung optimiert, wird übernommen

ReCaptcha, führender CAPTCHA-Spezialist, wird von dem Unternehmen aufgekauft


2008

Google Health, ein Dienst für elektronische Patientenakten, wird vorgestellt

Knol, ein Wissensportal, geht in die allgemeine Testphase

Google stellt den hauseigenen Browser Google Chrome vor

Für hochauflösende Satellitenfotos für Google Earth und Google Maps schickt das Unternehmen via des Satelliten-Betreibers GeoEye einen eigenen Satelliten ins All, den GeoEye-1


2007

Das Unternehmen durfte nach einem Gerichtsbeschluss in Belgien keine nationalweit erscheinenden Artikel von Tageszeitungen veröffentlichen und musste ein Bussgeld von 3,45 Millionen Euro zahlen

Die Software Trendalyzer wird aufgekauft, hiermit können Visualisierungen von statistischen Werten vorgenommen werden

DoubleClick, Inc., ein Online-Werbevermarkter, wird für 3,1 Milliarden US-Dollar aufgekauft, hierbei überbot Google Mitinteressenten wie Yahoo! und Microsoft, die Erworbene Technik wird später in Google AdWords integriert

Das schwedische Unternehmen Marratech, welches auf Videokonferenzen spezialisiert ist, wird übernommen

Vor General Electric, Microsoft und Coca-Cola ist Google das wertvollste Unternehmen der Welt

Mit der Verbreitung von geolokalen Fotografien beschäftigt sich der Konzern Panoramio, welcher von Google aufgekauft wird: die entsprechenden Fotos sind später in Google Earth und Google Maps verfügbar

Google Voice entsteht aus der Übernahme des Telekommunikationsdienstleisters GrandCentral Communications

Für 625 Millionen US-Dollar wird die IT-Sicherheitsfirma Postini übernommen

In diesem Jahr meldet das Unternehmen 595 Gebrauchsmuster und Patente an


2006

dMarc Broadcasting, Inc. wird übernommen, einen Radio-Plattform Betreiber

Google kauft Upstartle, LLC und deren Angebot Writely, hieraus entwickelt sich Google Docs, bzw. Google Drive

@Last Software wird übernommen, hierdurch konnten 3D-Skizzen in Google Earth integriert werden, dieser Funktion wurde der Namen Google SketchUp verliehen

Der Google Calendar ist in der ersten Beta-Version verfügbar

Google Checkout, ein Online-Bezahlsystem wird vorgestellt

Das Unternehmen Neven Vision, welches Patente im Bereich der biometrischen Objekt- und Gesichtserkennung hält, wird aufgekauft

Google Book Search, ein Dienst zum Download nicht urheberrechtlich geschützter Bücher

YouTube wird für 1,65 Milliarden US-Dollar zur Google Familie hinzugefügt

JotSpot Inc. wird übernommen, hieraus bildet sich zu einem späteren Zeitpunkt Google Sites

Der Schweizer Kartographendienstleister Endoxon wird teilweise übernommen

Google wird zur einflussreichsten Marke 2005 gewählt


2005

Das Unternehmen Urchin Software Corp. wird aufgekauft, hieraus geht später Google Analytics hervor

Ein mobiles soziales Netzwerk mit dem Namen Dodgeball wird übernommen, daraus entsteht Google Latitude

Der Software-Produzent Android Inc. wird von Google aufgekauft, Google Android heisst das spätere Produkt

5% der AOL Time Warner Aktien werden erworben, damit verschafft sich Google gegenüber Microsoft einen Vorteil, diese waren auch an einem solchen Ankauf interessiert

Erstmalig wird Google auf der Forbes-Liste geführt und nimmt Platz 38 ein, nach Schätzungen beträgt der Unternehmenswert ca. 55 Milliarden US-Dollar


2004

Where2 LLC. wird aufgekauft, später entwickelt sich hieraus Google Maps

Die Betaversion des kostenlosen Email-Service Gmail wird vorgestellt

Picasa LLC. wird von Google übernommen, aus dem Unternehmen bildet sich Google Picasa

Google geht an die Börse, für 80 bis 85 US-Dollar werden die Aktien vergeben – der Preis steigt bereits am ersten Handelstag auf über 100 US-Dollar

Google Desktop Search wird herausgebracht, mit diesem Dienst kann der eigene Computer nach bestimmten Daten durchsucht werden

Google kauft Keyhole Corp., aus deren Technik geht später Google Earth hervor


2003

Blogger.com, eine Internetplattform für Blogging-Einträge, von Pyra Labs wird von Google aufgekauft

Das Unternehmen Applied Semantics Inc. wird übernommen, noch im selben Jahr integriert Google deren Technologie in Google AdSense, womit inhaltsrelevante Werbung auf einbezogenen Internetseiten geschaltet wird

Es wird ab Sommer ein deutschsprachiges Google-News Angebot vertrieben


2002

In Frankreich, Deutschland, Japan und England startet Google das AdWords-Programm


2001

Von Deja News wird das Usenet-Archiv übernommen, Google startet daraufhin die Usenet-Suche Google Groups. iGoogle entsteht aus der Übernahme von Outride Inc. Eric Schmidt wird erster CEO


2000

Mit mehr als 1 Milliarde Seiten im Index ist Google Marktführer im Bereich der Suchmaschinen


1999

Gegenüber Konkurrenten hat Google den Vorteil einer einfach aufgebauten Internetseite, welche aufgrund der damals langsamen Internetleitungen deutlich schneller dargestellt werden kann, nachdem das Unternehmen mit AOL und Netscape zusammenarbeitet steigern sich die täglichen Suchanfragen um das sechsfache. Im Herbst wird die Testphase der Google-Seite abgeschlossen und der beta-Anhang von der Seite entfernt


1998

Das Unternehmen Google Inc. wird durch Sergey Brin und Larry Page gegründet, im gleichen Jahr wird die Suchmaschine Google offiziell gestartet, das Startkapital beträgt 1,1 Millionen US-Dollar, nach einem fünfmonatigem Betrieb der Suchmaschine werden täglich 500.000 Suchanfragen verarbeitet